Einsatzabteilung

Die Einsatzabteilung bildet das Kernstück der Freiwilligen Feuerwehr Höchst und wird von den Bürgerinnen und Bürgern am ehesten wahrgenommen und zwar insbesondere dann, wenn unsere derzeit 26 engagierten Kameradinnen und Kameraden mit Blaulicht und Sondersignal zu einem Feuerwehreinsatz ausrücken oder bereits an einer Einsatzstelle tätig sind. Aber auch aufgrund deswöchentlichen Ausbildungsdienstes sind wir in und rund um Höchst öfter anzutreffen.

 

Unsere Mitglieder

Die Mitglieder der Einsatzabteilung sind alle im Alter von 17 bis 60 Jahren und ein Querschnitt der Gesellschaft. In unseren Reihen befinden sich bspw. Mitglieder, welche aktuell eine Berufsausbildung bzw. ein Studium absolvieren, einen Doktortitel haben oder Chemiker bzw. Laborant im Industriepark Höchst sind. Natürlich haben wir auch klassische Büromitarbeiter, Außendienstler oder Techniker aus den Bereichen Luftfahrt und Brandschutz sowie hauptamtliche Rettungsdienstmitarbeiter in unserem starken Team.

Primäres Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehren

 

Die 28 Freiwilligen Feuerwehren mit insgesamt über 800 Mitgliedern in den vielen Stadtteilen der Stadt Frankfurt am Main sind in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr prinzipiell für die Sicherheit in ihrem jeweiligen Stadtteil zuständig.

 

Die Höchster Feuerwehr ist vorrangig im Stadtteil Höchst im Einsatz, kann jedoch bei größeren Einsätzen, einem allgemein erhöhten Einsatzaufkommen bzw. besonderen Lagen auch im gesamten Stadtgebiet oder bei Bedarf, beispielsweise als Teil einer Sondereinheit, auch darüber hinaus eingesetzt werden. 

 

Teamwork und Kameradschaft

 

Unsere Mitglieder unterstützen sich jederzeit und in sämtlichen Belangen gegenseitig. Egal ob bei einer Übung oder einem realen Einsatz, denn eins steht fest: nur im Team geht es! Nach unseren Dienstabenden sitzen wir somit oftmals noch lange gemeinsam beisammen, reden über dieses und jenes Thema, kochen zusammen oder ein Teil der Gruppe gönnt sich ein spätes Abendessen in einem Fastfoodrestaurant. Desweiteren treffen sich unsere Mitglieder bspw. zum gemeinsamen Spieleabend bzw. zum geselligen Grill-nachmittag im Garten der Wache, unsere sportlichen Kameraden gehen gemeinsam Joggen um sich für den Einsatzdienst fit zu halten oder man hilft sich im "Privatleben" beim Umzug, den Renovierungsarbeiten oder dem Reifenwechsel am Privatfahrzeug. Jedes bei uns engagierte Mitglied bringt seine persönlichen Fähigkeiten, sein Wissen und seine Erfahrung mit, was uns zu einem einmaligen und unvergleichlichen Team formt. Eine aktive Mitgliedschaft bei der Freiwillige Feuerwehr ist somit nicht nur ein sinnvolles Hobby, hier entstehen tolle Freundschaften und wichtige Kenntnisse für das ganze Leben! 

Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehr

Die vier Grundtätigkeiten bzw. Aufgaben der Feuerwehren in Deutschland gliedern sich in:
-Retten - Löschen - Bergen - Schützen -.

 

Wir nehmen daher Aufgaben des Brandschutzes, der allgemeinen Gefahrenabwehr und der technischen Hilfeleistung wahr. Hierzu werden wir in der Regel werktags von 17:00 Uhr bis 06:00 Uhr des Folgetages, sowie am Wochenende und an Feiertagen, rund um die Uhr alarmiert. Kleinere Einsätze, beispielsweise eine brennende Mülltonne, übernimmt vorrangig die Berufsfeuerwehr (BF). Bei Feuerwehreinsätzen ab einer Einsatzstärke von zwei Lösch-fahrzeugen, beispielsweise einem Wohnungsbrand, werden wir innerhalb der oben genannten Dienstzeiten verstärkend zur Berufsfeuerwehr hinzu alarmiert. Sollte aufgrund mehrerer Paralleleinsätze ein allgemein erhöhtes Einsatzaufkommen zu verzeichnen sein, werden wir ebenfalls alarmiert und stellen somit den Grundschutz sicher. Bei besonderen Lagen, wie Unwetter oder Großschadensereignissen, kann eine Alarmierung selbstverständlich auch tagsüber und somit außerhalb der normalen Dienstzeiten erfolgen. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Nied stellen wir die Sondereinheit Fachgruppe Logistik/Versorgung der Feuerwehr Frankfurt und sind mit dieser Einheit und unserem Wechselladerfahrzeug auch außerhalb der oben genannten Dienstzeiten, also rund um die Uhr, einsatzbereit. 

Innenstadt FF


Da es in der Frankfurter Innenstadt sowie in einigen wenigen Stadtteilen keine örtliche Freiwillige Feuerwehr (FF) gibt, sind diese Bereiche jeweils wochenweise auf zwei der 28 Freiwilligen Wehren aufgeteilt. Sollte es somit zu einem größeren Einsatz in einem dieser Bereiche kommen, alarmiert die für uns zuständige Zentrale Leitstelle die beiden diensthabenden "City FF's", wodurch die Berufsfeuerwehr auch in Stadtteilen ohne Freiwillige Feuerwehr eine zeitnahe Verstärkung durch ehrenamtliche Feuerwehrleute erhält.

Alarmierung und Einsatzablauf

Alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte in Frankfurt am Main werden über sogenannte digitale "Tetra-Pager" alarmiert, welche alle Mitglieder rund um die Uhr bei sich tragen. Erfolgt, nach einem eingehenden Notruf, die Alarmierung durch die zuständige Zentrale Leitstelle, piept der digitale Pager laut und vibriert. Auf dem Display kann das Mitglied dann erste Informationen über den Einsatz, wie beispielsweise das Einsatzstichwort (z.B. Feuer oder Hilfeleistung), den Einsatzort und einen zusätzlichen Hinweistext ablesen. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute begeben sich nach einer Alarmierung so schnell und sicher wie möglich von Zuhause, von ihrem Arbeitsplatz, vom Einkaufsladen oder wo auch immer sie sich gerade befinden, direkt in die Feuerwache, in welcher sie ihre persönliche Schutzausrüstung anlegen, die Einsatzfahrzeuge besetzen und mit einer Mindestbesatzung von sechs ausgebildeten Feuerwehrleuten zum entsprechenden Einsatzort ausrücken. 

Wöchentliche Ausbildungsdienste

 

An jedem Freitagabend, von 20:00 bis 22:00 Uhr, findet der wöchentliche Ausbildungsdienst der Einsatzabteilung im Feuerwehrhaus Höchst statt. In den theoretischen und praktischen Diensten festigen und erweitern unsere Mitglieder ihr vorhandenes Wissen u.a. zu den Themen Brandbekämpfung, Hilfeleistungen, Ersten Hilfe und vielem mehr, denn im Einsatzfall müssen alle Handgriffe sitzen. Nur durch stetiges Üben und eine fundierte Ausbildung sind unsere Kameradinnen und Kameraden für kommende Einsätze richtig vorbereitet, denn hier entscheiden manchmal Sekunden über Leben und Tod.

 

Feuerwehrlehrgänge sowie Aus- und Fortbildung

Alle Feuerwehranwärter beginnen, nach einer ärztlichen Untersuchung und der Einkleidung, mit der Absolvierung des sogenannten Grundausbildungs-lehrgangs (GAL), welcher das Basis- bzw. Grundwissen für die Teilnahme an Einsätzen vermittelt. Der GAL ist so aufgebaut, dass kein Feuerwehrwissen vorausgesetzt wird und auch Quereinsteiger den Lehrgang erfolgreich abschließen können. Im Anschluss an den bestandenen GAL ist eine individuelle Weiterbildung für jeden Charakter und die persönlichen Stärken möglich. Es bestehen z.B. die Möglichkeiten zur Ausbildung zum Atemschutz-geräteträger, Kettensägenführer, Sprechfunker, Maschinist und vielem mehr. Sämtliche Lehrgänge in Frankfurt werden vom Kreisfeuerwehrverband in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie veranstaltet und erfolgen in einer der mordernsten Feuerwehrausbildungsstätten Europas, dem FRTC der Berufsfeuerwehr. Nach der Absolvierung diverser "Basislehrgänge" besteht die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung an der hessischen Landesfeuerwehr-schule in Kassel, an welcher bspw. auch Führungslehrgänge, absolviert werden können.

Organisatorische Unterstützung

Alle 28 Freiwilligen Feuerwehren in Frankfurt am Main werden durch das Sachgebiet G33 der Berufsfeuerwehr organisatorisch verwaltet. Administrativ-technisch sind wir als Freiwillige Feuerwehr Höchst der Berufsfeuerwache 3 in Nied zugeordnet und werden von dieser, beispielsweise in der Geräteunterhaltung und Wartung, betreut und tatkräftig unterstützt.


Hier einige Impressionen zur Einsatzabteilung:

Dienstzeiten der Einsatzabteilung:

Freitags von 20:00 – 22:00 Uhr
im Feuerwehrhaus, Palleskestraße 36, 65929 Frankfurt am Main.