24 Stunden Übung im Jahr 2018

Alle zwei Jahre veranstalten wir für unsere Nachwuchsfeuerwehrleute eine sogenannte 24 Stunden Übung, welche umgangssprachlich auch Berufsfeuerwehrtag genannt wird. An dieser 24 stündigen Übung spielen die Jugendlichen den normalen Einsatzdienst einer Berufsfeuerwehr nach, welcher in Frankfurt 24 Stunden lang geht. Vom morgendlichen Antreten und der Einteilung, den folgenden Fahrzeug- und Gerätechecks, dem gemeinsamen Kochen sowie Dienstsport, bis hin zu simulierten Einsätzen ist alles Teil der beliebten Übung. 

Von Freitag, den 24.08, bis Samstag, den 25.08.2018, fand die erste 24 Stunden Übung unserer Jugendfeuerwehr statt. An dieser "spielen" die Jugendlichen den Alltag einer Berufsfeuerwehr nach und übernachten hierzu auch in der Feuerwache. Den Anfang machte, nach dem Antreten und Einteilen auf die Einsatzfahrzeuge, sowie dem Überprüfung der Gerätschaften und der Fahrzeuge auf Funktion- und Vollzähligkeit, ein kleiner Wettbewerb gegen die Kameradinnen und Kameraden unserer Einsatzabteilung. Es galt, diese im Aufbau einer Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer zeitlich zu schlagen. Im Anschluss daran wurde gegrillt und gemeinschaftlich gegessen. Auch der bei der Berufsfeuerwehr tägliche Dienstsport, stand im Rahmen eines Schwimmbadbesuchs an. In den 24 Stunden "Einsatzdienst" der Jugendfeuerwehr wurden insgesamt sieben verschiedene und simulierte Übungseinsätze abgearbeitet. Die Jugendlichen, Jugendwarte und Betreuer hatten viel Spaß bei der Übung.

 

Die Übungseinsätze waren:

- Ölspur

- Personensuche

- Verkehrsunfall mit Gefahrgutaustritt

- Mehrere Mülltonnenbrände

- Ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Schule