Wasser- und Spaßmobil

Wasser- und Spaßmobil (Wamo) der Stadtjugendfeuerwehr Frankfurt am Main

  

Allgemeines 

 

Das im Jahr X ursprünglich als Löschgruppenfahrzeug beschaffte Fahrzeug wurde nach seiner Außerdienststellung durch engagierte Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren zum Wasser- und Spaßmobil (Wamo) für die Stadtjugendfeuerwehr Frankfurt am Main umgebaut. Aufgrund der Größe und der zentralen Lage unseres Feuerwehrhauses, wurde das Wasser- und Spaßmobil im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Höchst stationiert.

 

Taktische Nutzung des Einsatzfahrzeugs

 

Das Wasser- und Spaßmobil dient neben der Öffentlichkeitsarbeit auch der Mitgliedergewinnung und ist mit umfangreicher Ausrüstung in Form von Spielgeräten für Kinder und Jugendliche sowie Informationsmaterial beladen. Das Fahrzeug kann von allen Frankfurter Jugendfeuerwehren für Veranstaltungen, die Jugendarbeit und die Nachwuchsgewinnung ausgeliehen werden. 


Informationen sowie technische Daten zum Fahrzeug:

Fahrzeug: Wasser- und Spaßmobil

Amtliches Kennzeichen: F-614

Besatzung: 1/1 (ehemals Gruppenkabine)

 

Baujahr&Indienststellung: JAHR

Hersteller&Fahrgestell: Merzedes Benz

Auf-/Ausbauhersteller:  Ziegler

Motorleistung: 205 kW / 279 PS (6-Zylinder Diesel Euro 3)

Zulässiges Gesamtgewicht: 7.500 kg

Maße (L/B/H) 8600 mm / 2410 mm / 3300 mm

Löschwasserbehälter: 1200 Liter

Schnellangriffseinrichtung: XX Meter formstabiler Druckschlauch mit Strahlrohr


Ausstattung und Feuerwehrtechnische Beladung:

 
Innenraum: 
2x Spritzwand
3x Stehtisch
div. Informationsmaterial
1x Pulverfeuerlöscher Total GS12N

Unterhalb Trittbretter:
4x Sitzgarnituren

Geräteräume:
2x Beachflag
div. Spielegerätschaften 
div. feuerwehrtechnisches Material 


 Sonstige Informationen:

 

Das Fahrzeug war bis zu seiner Umfunktionierung im Jahr 2014 als zweites Löschgruppenfahrzeug
bei der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim im aktiven Einsatzdienst tätig.